Geschichte der Bryologie in der Schweiz

 

Heinrich Gustav Mühlenbeck (2.6.1798-21.11.1845)

Geboren in: St.Marie-aux-Mines/Elsass

Gestorben in: Mühlhausen/Elsass

Herbar: STR

Kurzbiographie: Studium der Medizin und Chirurgie in Strassburg und Paris. Doktorat in Paris. 1822 praktischer Arzt in Gebweiler und ab 1933 in Mühlhausen. Schon früh widmete er sich der Botanik und wurde ein gründlicher Kenner der Kryptogamen. Er pflegte den Kontakt mit Mougeot und kannte auch den Neuenburger Jura und die Bündner Alpen.

Beitrag zur Bryologie: 1839 begleitete er Bruch und Schimper auf einer Fahrt in die Alpen. 1844 fand er im Kanton Graubünden Grimmia muehlenbeckii.

Biographische Quellen: Harvard Index of Botanists, JSTOR Plant Science, Frahm & Eggers 2001, Frahm & Eggers 2001 S.332. Meisner 1852.


Publikationen (Bryologie / CH):

Bisher liegen uns keine Angaben zu Publikationen dieser Person über Moose der Schweiz vor.

Zusammengestellt von: B. Weber